Fränkische Braukultur Fränkische Feste Fränkische Kerwa Fränkische Keller Kontakte und Kurse Aktivitäten Biersorten Bierwissen BierLiteratur Bierlustig Museen Rund ums Bier Brauen und Zoll Junkersdorf Termine Flohmarkt Werden Sie Mitglied VFFB - Intern
Startseite Aktivitäten 2016 05. Mai: Bierexcursion 2016

Aktivitäten


2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 2002 2001

Sonderseite 500 Jahre Reinheitsgebot 11. Martinitreffen 21. Haus- und Hobbybrauertage in Kulmbach Baiersdorfer Krenmarkt Mittelalterfest Herzogenaurach VFFB Sommerfest 05. Mai: Bierexcursion 2016 7.Februar: 100 Tage bis zum Berg

Impressum Kontakt Links Partner

05. Mai: Bierexcursion 2016

Die Bierexcursion 2016, wie immer perfekt vorbereitet und durchgeführt von Walter Geisler, führte und dieses Jahr in Richtung Kulmbach und Hof.

Der erste Stopp unseres Busses war der Braucontainer der Braufreunde in Thurnau. Nach einem kurzen Fußmarsch gab es eine kleine Brotzeit und natürlich eine Kostprobe der lokalen Braukust. Das ausgeschenkte Bier wurde fürs Brau- und Genussfest in Thurnau gebraut und schmeckt schon am Vormittag ausgezeichnet.
Nebenbei gab es auch reichlich Erfahrungsautausch mit den Braufreunden, die für ihre Brauerei einem Container samt Kühlzelle angeschafft haben, den sie fleißig und liebevoll ausbauen.

Station zwei: Die Wirtshausbrauerei in Metzdorf, ganz in der Nähe von Kulmbach.
In der tollen Hausbrauerei und Wirtschaft "Zum Gründla" unter Kastanien braut der auch bei den Thurnauer Braufreunden aktive Sebastian mehrere Sorten Bier, welches in der Wirtschaft ausgeschenkt wird und zunehmend am Beleibtheit gewinnt. Zu Recht, wovon wir uns bei dem einen oder anderen Glas überzeugen konnten. Nebenbei gab Sebastian noch eine Führung durch Sudhaus und Keller. Auch für Essen in der Gastwirtschaft kann eine Empüfehlung gegeben werden, das Küchenpersonal ist ganz offentsichtlich ebenso talentiert wie der Brauer.

Die dritte Station: Meinelbräu in Hof. Eine Brauerei, seit 1731 in Familienhand mit geballter Frauenpower!
Nach einer herzlichen Begrüßung und einer Verkostung der Maibockspezialität gings in zwei Gruppen durch die heiligen Hallen. Die sympatische Braumeisterin war in Ihrem (und unserem) Element und wusste allerelei Interessantes zu berichten und wurde begierig ausgefragt.
Die Brauerei selber wurde am Rande des Steinbruchs errichtet und ist dementsprechend interessant gebaut, vor allem in die Höhe.
Zum krönenden Abschluss gabs noch einen kleinen Blick auf die historische Fasspichanlage zu werfen, in der noch einmal jedes Jahr auf traditionelle Weise die Holzfässer vom alten Pech befreit und mit neuem ausgekleidet werden.
Als wir dann, nach viel zu kurzer Zeit, wieder im Bus angekommen waren, erwartete und da noch eine kleine Überasschung in Form einer reichen Auswahl an Bierflaschen.

Den Abschluss eines gelungenen Tages durften wir bei den Freunden der Komunbrauerei in Rehau bei Hof verbringen.
Rehau hat eine lange Braugeschichte und die Enthusiasten in Rehau haben vor ein paar Jahren historischen Boden, einen traditionellen Eiskeller zum Bier vergären und lagern, kurzerhand in eine Kommunbrauerei umgewandelt.
Maßgeblich beteiligt und genauso ambitioniert ist der Bürgermeister von Rehau, der mit Freude persönlich vorbeikam, um selber von der Geschichte zu erzählen. Die Brauerei innen ist auf dem neuesten Stand, auch wenn es das Gebäude nicht vermuten läßt und die hergestellten Biere, ein Dunkles Märzen und ein Weizenbock mudeten hervorragend.

Die Rehauer hatten eine Brotzeit vorbereitet, wir blieben noch lange sitzen, bis schliesslich der Organisator Walter zur Heimreise rief...
Dann ging's heim im Sonnenuntergang.

Text und Bilder: René Ermler